Info  Datenübergabe

Datenübergabe

Allgemein

Für die Erstellung der Druckvorlagen, Programme oder Werkzeuge für die jeweiligen Verfahren werden grundsätzlich elektronisch verarbeitbare Daten benötigt, vorzugsweise editierbare Vektorgrafiken. Die Möglichkeiten diese zu erstellen, sind nahezu unbegrenzt, so dass wir an dieser Stelle die gängigsten verarbeitbaren Datenformate kurz darstellen möchten.

Haben Sie keine Möglichkeiten uns elektronisch verarbeitbare Daten zukommen zu lassen, können wir gern die Konstruktion und Digitalisierung für Sie übernehmen. Unser Team, bestehend aus Lithografen, Mediengestaltern, Reprofotografen und Diplom-Ingenieuren der Druck- und Medientechnik steht Ihnen gern ausführend und beratend zur Hilfe.

Dateiformate

Folgende Dateiformate sind i.d.R. problemlos verarbeitbar: eps, dxf, dwg, cdr, pdf, ai

Bei CAD-Programmen sind weitere Dateiformate üblich. Wir möchten Sie jedoch bitten, die Exportmöglichkeiten in einer der o.g. Formate zu nutzen.

Grundsätzliches

Bilddateien wie zum Beispiel jpg, bmp, psd, gif oder tif sind nur eingeschränkt verarbeitbar. Dies gilt auch, wenn diese als pdf oder eps abgespeichert werden. Eingebettete Bilder sind ebenfalls nur bedingt verarbeitbar. Bitte beachten Sie, dass die Qualität des Produktes stark von der Qualität der Vorlage abhängt.

Bei Siebdruck- und Digitaldruckfolien bitten wir Sie Schneidemarken anzulegen. Bitte beachten Sie zudem, dass Vektoren geschlossen werden.

Farben

Bei den Druckverfahren Siebdruck und Tampondruck können wir nach folgenden Farbsystemen drucken:
Pantone®, RAL, HKS, verbindliches Farbmuster Kunde

Beim Anmischen der Farben richten wir uns nach Originalrezepturen von unseren Farbherstellern. Farbfächer sind i.d.R. für Offsetdrucke auf gestrichenen (coated) bzw. ungestrichenen (uncoated) Papier definiert worden, so dass bei der Bedruckung von verschiedenen Materialien (z. B. Metall, Kunststoff, Glas, etc.) geringe Farbabweichungen unvermeidbar sind. Unstimmigkeiten sind hier jedoch äußerst selten.

Besonders bei mehrfarbigen Drucken ist es hilfreich, wenn die einzelnen Farben gleich im Grafikprogramm gemäß Farbsystem definiert werden. RGB und CMYK Töne können leider nicht angemischt werden. Wenn keine Farbangaben zu den möglichen Farbsystemen vorliegen, ist Ihnen die Weidling GmbH gern bei der Auswahl einer passenden (matching) Farbe behilflich.

Bemaßung

Um Unklarheiten von vornerein auszuschließen ist die Angabe von Abmessungen mit der entsprechenden Maßeinheit sinnvoll. Wird keine Maßeinheit angegeben, wird grundsätzlich von Milimetern (mm) ausgegangen. Besonders bei technischen Teilen ist die Angabe eines Maßstabes sowie die Benennung von Referenzmaßen hilfreich. Bei Direktbe­druckungen wird zudem eine genaue Standangabe alternativ eine Fotomontage (Druckmotiv auf Druckgut) benötigt.

Toleranzen

Je nach Verfahren sind verschiedene Toleranzen umsetzbar. Für diese Informationen können Sie uns gern kontaktieren oder sich direkt bei der jeweiligen Leistung informieren.

Nutzenaufbau

Die Weidling GmbH bemüht sich stets den optimalen Fertigungsweg für den Kunden zu realisieren. Oftmals bedeutet dies, das Produkte zu einem Mehrfachnutzen angeordnet werden. Auf Wunsch können Sie diesen, nach Rücksprache mit uns, bereits selbst aufbauen. Bitte beachten Sie jedoch, dass aus produktionstechnischen Gründen, nicht jeder Nutzenaufbau realisiert werden kann.

Schriften

Um Fehler zu vermeiden, ist es hilfreich, dass Schriften grundsätzlich in Pfade bzw. Kurven konvertiert werden. Ist dies nicht möglich, bitten wir Sie, sämtliche verwendete Schriften und Schnitte für den PC mitzuliefern. Bitte vermeiden Sie automatische Schriftmodifikationen oder Schrifteffekte im Grafikprogramm, wie z. B. fett, kursiv oder schattiert. Verwenden Sie stattdessen den entsprechenden Schriftschnitt (z. B. Futura bold).

Datenträger

Bei der Weidling GmbH sind primär PC's im Einsatz. Sollten Sie keine Möglichkeit haben Ihre Mac-Daten für PC's auszugeben, können Sie uns selbstverständlich auch ihre Mac-Daten übermitteln. Vorzugsweise bitten wir Sie Ihre Daten per E-Mail zu verschicken. Sollten die Daten mehr als 10 MB haben, bitten wir Sie uns vor dem Datenversand zu informieren.

Folgende Datenträger können Sie alternativ beistellen: USB-Stick, CD-ROM, DVD, Speicherkarten (gängige)